06.12.2022

Von: Alexander Langenfaß

Burghausen II mit bitterer Niederlage gegen den Tabellenführer


29:28-Heimniederlage gegen den ETSV 09 Landshut.

Die zweite Handballherrenmannschaft hat es am Samstag verpasst für eine Überraschung zu sorgen. Gegen den Bezirksoberligaabsteiger und aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga Ost ETSV 09 Landshut musste sich die Burghauser Landesligareserve am Ende knapp geschlagen geben.

Gegen die Eisenbahner aus der niederbayerischen Bezirkshauptstadt kam die Mannschaft des Trainergespanns Klapp/Maier nicht gut in die Begegnung. Schon früh musste man einem 3-Tore Rückstand hinterherlaufen (2:5, 12.Minute). Im weiteren Spielverlauf besann sich die Mannschaft aber speziell im Angriff auf ihre individuellen Stärken. Treffer von Rainer Biedersberger, Jonathan Fleger und Tristan Fleger ließen den Rückstand bis zur 18. Minute zunächst schmelzen (7:8). Die Burghauser Defensive zeigte sich in der gesamten 1. Halbzeit jedoch wenig sattelfest und Landshut wusste diese Burghauser Schwächen zu nutzen, um die Führung bis zur 26. Minute wieder auf 13:10 auszubauen. Der SVW II kämpfte sich über Treffer der Fleger-Brüder zwar wieder heran, Allerdings konnte Kreisläufer Philip Rieger zur Halbzeit lediglich den 15:14-Anschlusstreffer herstellen.

Den Start in die zweite Hälfte verschlief der SVW II zunächst völlig, sodass Landshut in der 35. Minute mit 20:15 enteilt war. Die Herzogstädter gaben aber wieder alles und glichen über Treffer von Michael Kalchauer, Rainer Biedersberger, Johannes Mayer in der 45. Minute sogar aus (21:21).

In den letzten 15-Minuten entwickelte sich nun eine äußerst spannende Begegnung, in der sich keine Mannschaft einen entscheidenden Vorteil erspielen konnte. Zudem bekam die Burghauser Defensive den Landshuter Anis Bojic, der bei den Gästen den Unterschied ausmachte, nicht in den Griff. Nachdem Michael Kalchauer in der 59. Minute den 29:28-Anschlusstreffer erzielte und der anschließende Landshuter Angriff misslang, hatte der SVW II in den letzten Sekunden noch die Möglichkeit den Ausgleich zu einem letztendlich verdienten Unentschieden zu erzielen. Der letzte Burghauser Wurf konnte jedoch nicht mehr im Landshuter Tor untergebracht werden. Die Gäste aus Landshut sicherten sich am Ende einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg. Nach der dritten Niederlage in Folge steht der SVW II mit 6:8-Punkten erst einmal weiter auf Platz 4 der Bezirksliga Ost. Allerdings sollten am kommenden Sonntag beim Tabellenletzten HSG Straubing 2008 und am 17. Dezember beim aktuellen Tabellenvorletzten TuS Pfarrkirchen wieder Punkte eingefahren werden, um in der Tabelle nicht nach unten durchgereicht zu werden.

Für den SV Wacker Burghausen II spielten Daniel Donner und Alexander Langenfaß im Tor sowie Michael Kalchauer (9/2), Jonathan Fleger (4), Tristan Fleger (4), Rainer Biedersberger (4), Christian Schreyer (3), Philip Rieger (2), Christoph Schreyer (1), Johannes Mayer (1), Leon Biedersberger, Michael Lauer, Marius Barbet und Elias Subasic.


Unsere Sponsoren