Team: Herren I, 11.03.2020

Starke Heimvorstellung der Burghauser Bezirksoberligahandballer


Deutlicher 28:22-Heimerfolg im Spitzenspiel gegen die SSG Metten.

Eine mehr als gelungene Heimvorstellung bot am Samstagabend die erste Handballherrenmannschaft des SV Wacker Burghausen im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SSG Metten. Burghausen kam gegen die körperlich sehr starken Gäste aus dem Landkreis Deggendorf sehr gut ins Spiel. Über einen hochengagierten Burghauser Abwehrriegel in dem Reitmeier, Kalchauer, Baumrucker, Kreibig, Daniel Biedersberger und Neuzugang David Derek zu überzeugen wussten, erspielte sich der SVW zahlreiche Ballgewinne, die Baumrucker zumeist über den Tempo-Gegenstoß nutzen konnte. Bis zur 16. Minute erspielte sich Wacker damit eine hochverdiente 10:4-Führung, die Kalchauer und Kreibig bis zur 18. Minute noch auf 12:5 ausbauten.
Auch im weiteren Spielverlauf fand die SSG nur wenige Möglichkeiten, um gegen die weiterhin sehr stark agierende Burghauser Defensive zum Torerfolg zu kommen, da auch Torwart Alexander Langenfaß durch einige Paraden für den nötigen Rückhalt sorgte. 5-Minuten vor der Halbzeitpause musste Burghausen jedoch eine Schrecksekunde verdauen, als Baumrucker bei einem Zusammenprall mit einem Mettener Akteur eine Platzwunde über dem Auge erlitt und dadurch nicht mehr weiterspielen konnte. Bis zur 27. Minute behauptete der SVW durch einen verwandelten 7-Meter von Alexander Koller sowie durch einen Treffer von Daniel Biedersberger ein komfortable 15:8-Führung, ehe der Burghauser Schlendrian nun Einzug hielt. Technische Fehler im Angriffsspiel nutze die SSG eiskalt aus, um den Rückstand bis zur Halbzeitpause auf 15:11 zu verkürzen. In der zweiten Spielhälfte profitierte Burghausen jedoch wieder von seiner starken Defensive, die dadurch wieder viele Ballgewinne zur verzeichnen hatte. Im Angriffsspiel zeigte nun auch der Burghauser Rückraum seine Stärken, der in Form von Tobias Bieringer und Alexander Koller für die zwischenzeitliche 17:13-Führung verantwortlich war.  Allerdings kämpfte sich die SSG nochmals zurück und verkürzte den Rückstand auf 17:15. Wacker behielt jedoch einen kühlen Kopf und sorgte im Rückraum durch Bieringer, Kalchauer, Reitmeier und den sehr stark agierenden Alexander Koller immer wieder für Nadelstiche, die zehn Minuten vor Spielende eine komfortable 23:17-Führung zur Folge hatte. Metten legte jedoch nochmal alles in die Waagschale, um das Spiel zu drehen. An der Defensive der Herzogstädter, in der nun Wacker-Torwart Tom Schimmel zu überzeugen wusste, rieb sich die SSG jedoch zunehmend auf. Im Gegenzug war es nun aber Spielmacher Daniel Biedersberger, der mit einem klug durchdachten Spielaufbau für viel Bewegung und Torgefahr im Angriff sorgte. 7-Minuten vor Spielende sorgten Bieringer und Biedersberger mit ihren Treffen zum 26:19 für die Vorentscheidung, ehe Metten kurz vor Schluss noch zum 28:22-Anschlusstreffer kam.
Burghausen verteidigte damit den dritten Tabellenplatz und hat am kommenden Samstag um 17.30 Uhr bereits das nächste Spitzenspiel gegen den amtierenden Altbayerischen Meister und aktuellen Tabellenzweiten TG Landshut II in der Sportparkhalle vor sich. In der Hinrunde musste sich die Mannschaft des Trainergespanns Biedersberger/Aigner mit einer knappen 34:32-Niederlage begnügen. Für dieses Ergebnis möchte sich die Mannschaft nun zu gerne revanchieren. Sollte ein Sieg gegen die Bayernligareserve gelingen, könnte der SVW den zweiten Platz in der Tabelle übernehmen.

Tore für Burghausen: Alexander Baumrucker (7), Christoph Kalchauer (5), Alexander Koller (5/2), Tobias Bieringer (4), Johannes Kreibig (2), David Derek (2), Daniel Biedersberger (2) und Thomas Reitmeier (1).


Unsere Sponsoren