Team: männl. Jugend C, 01.10.2019

C-Jugend gewinnt souverän den Saisonauftakt


36:23-Auwärtserfolg in Simbach.

Nach der erfolgreichen Qualifikation zu ÜBOL, starteten die Jungs von Trainer Ludwig Oberpeilsteiner in die Vorbereitung. Im ersten Teil hieß es Kondition und Kraftaufbau. Während den Sommerferien gönnte man den Spielern ein kurze Pause. Der zweite Teil startete am 03. Sepember mit dem ersten Training, ehe man schon am 5. September das erste Trainingsspiel in der heimischen Sportparkhalle gegen Ismaning bestritt. Gegen einen ebenbürtigen Gegner, der in Burghausen sein Trainingslager bestritt, konnte das Spiel gewonnen werden. Schon einen Tag später ging es ins eigene Trainingslager nach Regen. Hierfür hatten einige Eltern ihren Jahresurlaub verschoben. Herzlichen Dank dafür. Im BLSV-Camp wurden in 4-Tagen hart für den Saisonstart gearbeitet. Morgenläufe, Taktik, Kraft, Teambuilding und vor allem ein neues Abwehrsystem wurde erarbeitet.

Zum ersten Saisonspiel ging es am vergangenen Sonntag zum TSV Simbach, der bereits beim Burghauser Rasenturnier stark aufspielte.

Die Wacker-Buam taten sich in der ersten Halbzeit schwer, sodass es zunächst ein offener Schlagabtausch wurde. Die Abwehr funktionierte noch nicht hundertprozentig und im Angriff fehlte den Jungs die Spritzigkeit. So lief man bis zur 17. Minute immer einem knappen Rückstand hinterher. Die Auszeit des Gastgebers spielte dem SVW schließlich in die Karten, sodass bis zur Halbzeit einen 6:0-Lauf erziele und mit 15:11 in Führung ging. Das war dann auch der Halbzeitstand.

Trainer Ludwig Oberpeilsteiner und Trainer Alois Maier appellierten ihre Spieler in der Abwehr noch energischer zu Werke zu gehen und prompt sah man in der zweiten Spielhälfte eine ganz andere Wacker-Mannschaft, die sich nun einen Ball nach dem anderen erkämpfte und im Tempogegenstoß die Chance nutzte. In der 30. Minute baute die Mannschaft damit ihre Führung auf 21:14 aus. Die Nervosität stellte sich zudem auch, sodass die Mannschaft nicht mehr zu halten war. Zudem konnte man auch den jüngeren Spielern sowie den Neuzugängen die Chance geben sich zu zeigen, wobei die ganze Mannschaft mehr als zu überzeugen wusste.

Klar und hochverdient stand am der 36:23-Auswärtserfolg fest.

Für den SV Wacker Burghausen spielten Strachowsky und Umling im Tor sowie Wimmer, Staudhammer, Barbet, Jurowich, Rosellen, Schmid, Guist, Schreyer, Pilzweger und Eckert.


Unsere Sponsoren