Team: Allgemein, 25.07.2019

Wacker-Handballer setzen auf bewährte Abteilungsleitung


Die Führungsmannschaft der Herzogstädter stellt sich aber noch breiter auf.

Die neue Abteilungsleitung der Handballabteilung des SV Wacker Burghausen mit dem neuen Trainer der E-Jugend von links nach rechts: Hannes Enders (stellvertretender Abteilungsleiter/Öffentlichkeitsarbeit), Stefan Dartsch (stellvertretender Abteilungsleiter), Eike Busch (stellvertretender Abteilungsleiter/Jugendleitung), Rainer Sextl (Trainer E-Jugend) und Abteilungsleiter Michael Kalchauer.

Am vergangenen Freitag fand die Abteilungsversammlung der Handballer des SV Wacker Burghausen im heimischen Sportpark statt. Abteilungsleiter Michael Kalchauer konnte 60-Mitglieder bei der Versammlung begrüßen und berichtete zugleich über die vergangene Spielzeit 2018/2019, in der acht Mannschaften am Spielbetrieb des Bayerischen Handballverbandes beteiligt waren. Sehr zufrieden zeigte sich Kalchauer mit der Leistung der zweiten Herrenmannschaft von Trainer Uli Klapp, die als Aufsteiger den 7. Tabellenplatz in der Bezirksliga Altbayern erreichte und damit auch den verdienten Klassenerhalt unter Dach und Fach brachte. Platz 4 erreichte die erste Herrenmannschaft des Trainergespanns Rainer Biedersberger und Helmut Aigner in der Bezirksoberliga Altbayern, wobei am letzten Spieltag sogar noch Platz 3 möglich gewesen wäre.

Sehr angetan war Kalchauer von den Leistungen der Jugendmannschaften. Die männliche A-Jugend von Trainer Alois Maier und Co-Trainer Alexander Langenfaß erreichte mit einem kleinen Kader den 5. Tabellenplatz in der Übergreifenden Bezirksoberliga Süd-Ost. In der gleichen Spielklasse erreichte auch die männliche C-Jugend von Ludwig Oberpeilsteiner den 5. Platz. Die neu aufgebaute weibliche C-Jugend musste in ihrer Premierensaison in der Übergreifende Bezirksliga Süd-Ost noch viel Lehrgeld bezahlen. Allerdings haben sich die Mädchen ganz stark weiterentwickelt, sodass mit den ersten Saisonsiegen in der kommenden Spielzeit durchaus gerechnet werden kann.

Sehr erfolgreich war die männliche D-Jugend, die unter ihrem Trainer Michael Lauer die den Staffelsieg in der Rückrunde der Bezirksklasse souverän gewann.

Sehr stolz ist man zudem auf die Arbeit in der E-Jugend und bei den Minis. Die Trainer Sandra Hackenberg, Melanie Müller, Tina Busch und Rainer Biedersberger leisten hier absolut hervorragende Arbeit. Vor allem bei den Minis hat man nun so viele Kinder im Spielbetrieb, dass man sogar eine Bambini-Mannschaft (unter 6-Jahren) während der vergangenen Spielzeit gründen konnte. Für die kommende Spielzeit rechnet Kalchauer mit einem weiteren Schub des Handballsportes in der Herzogstadt. Zusätzliche Verstärkung erhält man ab der kommenden Spielzeit mit Rainer Sextl, der das Trainerteam verstärkt. Der ehemalige Regionalligaspieler des TSV Simbach übernimmt in der kommenden Saison die E-Jugend des SVW. Zudem startet der SVW nach vielen Jahren nun auch wieder mit einer weiblichen D-Jugend, die von Sandra Hackenberg und Melanie Müller mit viel Herzblut aufgebaut wurde. Abschließend zum Saisonbericht richtete Kalchauer noch seinen Dank an alle Trainer und Helfer sowie ganz persönlich an Ludwig Oberpeilsteiner, der es geschafft hat, dass der SVW nach langer Zeit wieder drei Auswahlspieler für die Bezirksauswahl Altbayern stellen kann.

Nach der einstimmigen Entlastung der alten Abteilungsleitung, standen schließlich die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Abteilungsleiter Michael Kalchauer sowie die beiden Stellvertreter Hannes Enders (Öffentlichkeitsarbet) und Eike Busch (Jugendleitung) wurden dabei in ihren Ämtern von der Versammlung bestätigt. Als weiterer stellvertretender Abteilungsleiter wurde Stefan Dartsch von der Versammlung gewählt. Dartsch, der früher selbst für Burghausen die Handballschuhe schnürte, bringt ebenfalls  viel Erfahrung mit und möchte mit seinen Ideen den Handballsport in Burghausen ebenfalls weiter voran bringen. Herbert Bochmann als Technischer Leiter, Christoph Kalchauer als Schiedsrichterobmann, Stefan Maier als Koordinator der Homepage, Dr. Dieter Hübner (Heimspieltagsorganisation/Hallenkiosk) sowie Ludwig Oberpeilsteiner (Sportlicher Leiter Jugend) und Sandra Hackenberg (Kinderhandballbeauftragte) bleiben der Abteilung weiterhin erhalten. Somit ist die Abteilung für die kommende Spielzeit bestens gerüstet. Im Anschluss an die Versammlung fand schließlich noch das Sommerfest der Abteilung statt. Bis in die späten Abendstunden wurde dabei noch lange gefachsimpelt.


Unsere Sponsoren