Team: Herren I, 18.07.2019

Wacker-Handballer scheiden aus BHV-Molten Cup aus


Miserable Chancenverwertung führt 27:29-Heimniederlage gegen Altenerding

Am Samstagabend hatten die Bezirksoberligahandballer des SV Wacker Burghausen im Rahmen der 1. Runde des BHV-Molten Cups den Landesligisten SpVgg Altenerding zu Gast. Die Herzogstädter, denen vier Trainingseinheiten aus der vergangenen Woche in den Knochen steckten, mussten aus den unterschiedlichsten Gründen auf Daniel Biedersberger, Philip Rieger, Thomas Reitmeier, Tobias Bieringer und Neuzugang Tom Schimmel verzichten. Dafür rückten mit Michael Kalchauer und dem 17-jährigen Christian Schreyer, der damit sein Debüt feierte, zwei Spieler aus der zweiten Herrenmannschaft in Kader. Der SVW, der bislang nur eine Trainingseinheit mit dem Ball absolvierte, hatte gegen den Rumpfkader der Spielvereinigung aufgrund einer Vielzahl von technischen Fehlern und Abstimmungsproblemen in der Defensive schwer zu kämpfen. Mit einer 14:12-Führung konnte der SVW jedoch in die Pause gehen. In der zweiten Spielhälfte produzierte Wacker aber Fehler am laufenden Band, sodass die Gäste in der 38. Minute mit 16:17 in Führung. Wacker kämpfte sich aber nochmal zurück und behauptete in der 48. Minute mit 24:22 die neuerliche Führung und hatte sogar mehrfach die Möglichkeit die Partie bereits vorzeitig zu entscheiden. Großes Manko war jedoch die miserable Chancenverwertung und die nötige Cleverness, die der SVW nun zeigte. Alleine drei Strafwürfe in Folge konnten die Herzogstädtern in den letzten Spielminuten nicht im Gehäuse unterbringen, sodass die Gäste am Ende verdient als Sieger aus der Partie gingen.

Tor für Burghausen: Robin Mögel (5), Michael Kalchauer (5), Alexander Baumrucker (4/1), Dennis Rieger (4), Sebastian Hausner (3), Alexander Koller (2), Christoph Kalchauer (2/1), Johannes Kreibig (1) und Christoph Schreyer (1).


Unsere Sponsoren