Team: Herren I, 29.01.2019

Wacker-Handballer verpatzen Rückrundenauftakt


26:29-Heimniederlage im Südost-Derby gegen Pfarrkirchen.

Eine sehr schwache Vorstellung boten am Sonntagnachmittag Burghausens Bezirksoberligahandballer im Heimspiel gegen den Tabellenletzten TuS Pfarrkirchen.

Die Herzogstädter mussten diesmal auf Tobias Bieringer (Nasenbeinbruch) verzichten, während man wieder auf Alexander Baumrucker zurückgreifen konnte. Zudem kam Rückraumspieler Franz Mögel aus der zweiten Herrenmannschaft zu seinem Saisondebüt.

Bereits in den ersten Minuten des Spiels war die Mannschaft von Trainer Rainer Biedersberger nicht mit dem Kopf bei der Sache und musste bereits nach 5-Minuten einem 1:5-Rückstand hinterherlaufen. Im weiteren Spielverlauf kam Wacker ein wenig besser in die Begegnung und sorgte hauptsächlich über die Rückraumspieler Thomas Reitmeier, Johannes Kreibig und Robin Mögel für die nötige Torgefahr. In der 14. Minute erzielte Robin Mögel schließlich den 7:8-Anschlusstreffer, der jedoch nicht für die Wende sorgen sollte. Den Herzogstädtern fehlte in der Defensive das gesamte Kollektiv, während Angriff viele gute Torchancen reihenweise vergeben wurden. Den Rottalern reichte somit eine durchschnittliche Leistung, um ihre Führung bis zur 20. Minute auf 7:11 auszubauen, während Wacker weiter nicht in die Spur fand. Über Franz Mögel kämpfte sich Wacker nochmals auf 9:12 heran, ehe sich die TuS bis zur Halbzeitpause eine verdiente 12:18-Führung herausspielte. Auch in der zweiten Spielhälfte blieb Pfarrkirchen vor allem durch ihren Spielertrainer Jens Tartler die spielbestimmende Mannschaft. Burghausen hatte dagegen weiterhin massive Probleme in der Defensive und kassierte somit einen Gegentreffer nach dem anderen. Dennis Rieger verhinderte in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit, durch stark erzielte Treffer von der Außenposition, einen weitaus höheren Rückstand, sodass Wacker zumindest auf Tuchfühlung blieb. Ab der 40. Minute begann der SVW nun kämpfen und erzielte durch den sehr stark spielenden Robin Mögel, der zwischen der 41. und 46. Minute drei Treffer in Folge erzielte, den zwischenzeitlichen 20:22-Anschlusstreffer. Pfarrkirchen agierte jedoch mit der nötigen Cleverness im Angriffsspiel und konnte die Führung weiterhin behaupten, während es Wacker nicht schaffte die mögliche Wende einzuleiten. Überhastete Torwürfe sowie eine weiterhin sehr mangelhaft agierende Defensive sorgten schließlich dafür, dass die Rottaler die Führung bis zur 56. Minute auf 23:28 ausbauen konnten. Bis zum Schlusspfiff konnte der SVW durch Dennis Rieger ledig noch für Ergebniskosmetik, ehe die Partie mit 26:29 endete. Damit kassierte Burghausen die dritte Niederlage in Folge und bleibt durch die Niederlagen von Eching, Deggendorf und Eggenfelden vorerst auf dem 5. Tabellenplatz der Bezirksoberliga. Allerdings droht der SVW weiter in der Tabelle zurückzufallen, wenn die Mannschaft am kommenden Samstag im Auswärtsspiel beim Tabellenvierten SSG Metten nicht die Kurve bekommt. Die Situation beim SVW ist bereits durchaus ernst. Da Mainburg in der Landesliga Nord sowie Altenerding und der ASV Dachau in der Landesliga Süd um den Klassenerhalt kämpfen, könnten in dieser Saison mehr Mannschaften vom Abstieg betroffen sein. Sollten Mainburg, Altenerding und Dachau absteigen, würde selbst der 8. Platz nicht für den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga reichen. Derzeit beträgt der Vorsprung der Herzogstädter gerade einmal 2-Punkte auf Platz 8, sodass am Samstag für Wacker nur ein Sieg zählt.

Tore für Burghausen: Robin Mögel (7), Dennis Rieger (5), Johannes Kreibig (4), Thomas Reitmeier (3), Franz Mögel (1), Alexander Baumrucker (1), Philip Rieger (1), Alexander Koller (1), Christoph Schreyer (1), Daniel Biedersberger (1) und Christoph Kalchauer (1).


Unsere Sponsoren