Team: E-Jugend/Minis, 03.12.2018

Zahnarzt hilft Wacker-Handball-E-Jugend aus der Klemme


Dr. med. dent. Klaus Kohlpaintner spendet 200 Euro bei Heimspieltag.

Glückliche Gesichter gab es am vergangenen Samstag beim Heimspieltag der Handball-E-Jugend in der Sportparkhalle zu verzeichnen. Die Buben und Mädchen, deren Mannschaftskasse am vergangenen Sonntag von einem Unbekannten beim Spieltag in Altötting entwendet wurde, erhielten bereits vor dem Beginn der Spiele eine große Überraschung. Zahnarzt Dr. med. dent. Klaus Kohlpaintner, der aus den Medien von diesem traurigen Ereignis erfuhr, ließ es sich nicht nehmen und spendete für die Mannschaftskasse des Handballnachwuchses 200 Euro. Zusammen mit ihren Trainerinnen Sandra Hackenberg und Melanie Müller bedankte sich die E-Jugend mit einem Spielball, der mit allen Unterschriften der Mannschaft versehen war.

Zur Saisonheimpremiere musste der Jahrgang 2008/2009, der für seine Mannschaft nach wie vor tatkräftig auf der Suche nach Verstärkung ist, ersatzgeschwächt antreten. Da die Wacker-Minis zeitgleich beim Turnier in Pfarrkirchen im Einsatz waren, wurde man von Spielern des TV Altötting sehr gut unterstützt. Mit den Spielleistungen waren die beiden Wacker-Trainerinnen durch die Bank sehr zufrieden. Gegen den TV Altötting errang der SVW einen knappen 7:6-Erfolg, ehe man im zweiten Spiel die TG Landshut mit 7:5 bezwang. Gegen den TSV Simbach/Inn war man an diesem Tag jedoch chancenlos, sodass man sich mit 7:11 geschlagen geben musste. Über diese Niederlage war die E-Jugend des SVW aber am Ende überhaupt nicht traurig. Vielmehr freuten sich die Herzogstädter über die Überraschung, die Ihnen Dr. med. dent. Klaus Kohlpaintner bereitet hatte.

Auch Abteilungsleiter Michael Kalchauer bedankte sich nochmals ganz herzlich bei dem Zahnmediziner für dieses große Unterstützung, die sicherlich für neue Motivation bei den Kindern gesorgt hat.


Unsere Sponsoren