Team: männl. Jugend A, 22.11.2015

Erster Sieg für die A-Jugend in der Landesliga


Na also es geht doch! Was sich im Training der A-Jugend während der Woche schon angedeutet hat, konnte im Spiel gegen den TSV Friedberg in die Tat umgesetzt werden. Die Mannschaft war voll motiviert, und endlich konnte zum ersten Mal in dieser Saison auch ihr Toptorjäger Robin Mögel wieder mitwirken, der bislang wegen Rückenschmerzen so sehr vermisst wurde. So gelang den Salzachstädtern mit 36:30 der erste Sieg in dieser Saison.

Die Spieler des Trainergespannes Maier /Specht kommen  immer besser mit dem defensiveren Abwehrsystem zurecht, gehen entschlossener in die Zweikämpfe. Im Match gegen Friedberg mussten sie sechs Hinausstellungen hinnehmen, während den Schwaben  von den Altöttinger Schiedsrichtern Demmelhuber /Loy lediglich eine aufgebrummt wurde, als Johannes Kreibig beim Sprungwurf sehr unsanft runter geholt wurde.  Einen guten Tag erwischte Torwart Kilian Kollmuß. Dies gab seinen Vorderleuten vor allem in der Anfangsphase zusätzliche  Sicherheit. So erspielten sich die Mannen um Spielmacher Hendrik Pfaadt schnell eine 7:2 Führung. Überhaupt,  die ersten 20 Minuten des Spieles konnten die zahlreichen Zuschauer mit den Gastgebern sehr zufrieden sein, denn auch das Angriffsspiel der Burghauser wirkte flüssig, obwohl doch viele Akteure unter der Woche wegen Studium oder Schichtdienst nicht trainieren können. Maier:“ Natürlich war enorm wichtig, dass Robin wieder mit von der Partie war, denn Johannes Kreibig verletzte sich nach 10 Minuten des Spieles und konnte bis zur Pause (Spielstand 16:13) nicht mehr eingesetzt werden.“

In Durchgang 2 konnten die Gastgeber ihre Überlegenheit sogar in einen Vorsprung von neun Toren zum 29:20 ummünzen. Robin Mögel drohte nach seiner 2. Hinausstellung die Disqualifikation. Gottlob konnte Johannes Kreibig dann über weite Strecken in Hälfte zwei wieder mitwirken. Die Gäste aus Friedberg versuchten in der letzten Spielphase durch eine Manndeckung den etwas geschrumpften Vorsprung der Burghauser  noch wettzumachen. Dies gelang aber nicht mehr, da sich die Gastgeber durch viel Bewegung aus der Umklammerung lösten. Vor allem Franz Mögel nutzte in der Schlussphase diese offensive Deckung mit wichtigen Toren. So konnte  der  SVW mit 36:30 den ersten verdienten Sieg bejubeln.

Die Tore für Burghausen erzielten: Robin Mögel (8/davon 1 Siebenmeter), Franz Mögel (7), Leon Biedersberger (5), Johannes Kreibig (4),  Hendrik Pfaadt (3), Marc Bäumler (3), Christoph Schreyer (3), Lukas Maier (2) und Erik Pfaadt.

Zum Abschluss der Vorrunde treffen die Salzachstädter in zwei Wochen am Samstag (16:00 Uhr) im Vorspiel des Lokalderbys der Herren mit Altötting auf die Mannschaft aus Lauingen.


Unsere Sponsoren